Posts Tagged ‘Dautermann’

Familie Tautermann aus Eschenau – neuer Fund

Bei meinem Besuch im Stiftsarchiv von Lilienfeld habe ich die Zehentbücher des Stiftes und Gerichts Lilienfeld durchgesehen. Dabei konnte ich im Band 1/VI./10 feststellen, dass zwischen 1563 und 1571 ein Michael (vermutlich Tauterman) „an der Leffelmüll“ in Eschenau gezinst und im folgenden Band 1/VI./11 in der Zeit zwischen 1572 und 1580 an den Christoff (in den späteren Büchern wird er eindeutig als Tauterman u.ä.m. bezeichnet) übergeben hat. Im Band 1/VI./8 aus dem Jahre 1548 wird als Zehentablieferer an der Löffelmühle in Eschenau ein Augustin (leider ohne Familiennamen) erwähnt.
Inwieweit der Müller Michael – mit dem vermutlichen Familiennamen Taudermann – mit dem in den Wilhelmsburger Matriken aus den Jahren 1593 und 1598 erwähnten Michael Tauderman aus Wilhelmsburg ident war bzw. es sich eventuell um den Großvater des Wilhemsburger Namensvetter gehandelt haben könnte, ist leider derzeit noch nicht abgeklärt.
Weiters fand ich im Gerichtsbuch des Stiftes Lilienfeld, Band 1/VI./43, im Jahre 1593 noch eine Erwähnung des Cristof Taudmann (!). Er fungierte als Zeuge und Lilienfelder Stiftsuntertan bei der Verlassenschafts-Abhandlung der Witwe Ottillia Pettersperger nach ihrem verstorbenen Gatten Veitt Pettersberger. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass Christoff Tauterman zwischen 1577 und 1584 von nämlichen Veit Pettersperger ein Gut „Am Mitternprunnpach“ in Eschenau übernommen und ab da den Zehent zu erlegen hatte (Band 1/VI./12).
Nach der Hinrichtung des Christoff Taudermann im Jahre 1597 (Bauernhauptmann im Bauernkrieg der Jahre 1596/97 – wie schon in meinen früheren Beiträgen ausführlich beschrieben), übernahm laut den durchgesehenen Zehentbüchern die Liegenschaften des Christoff Taudermann der Ruepp (Ruprecht) Hinderhofer.

Helmuth Tautermann